Biography

Richetta Manager wurde in Muskogee Oklahoma geboren, aufgewachsen ist sie in Topeka/Kansas. Mit 7 Jahren erhielt sie ihr erstes Klavier und entdeckte damit ihre Liebe zur Musik. Richetta Manager absolvierte ihre akademische Gesangsausbildung zunächst an der Washburn University (Topeka), anschließend an der University of Kansas, Lawrence/KS. Typisch amerikanisch umfasste ihre klassische Ausbildung ein breites Repertoire, das neben dem klassischen Schwerpunkt auch Jazz, Pop, & Gospel enthielt.

 

Während der Zeit in Chicago wo sie professionell solistische Auftritte in und um Chicago hatte sang Sie mit dem Chicago Symphonie Chorus, der Chor der zum Chicago Symphonie Orchester gehört und von Margaret Hillis geleitet wird. Zu dieser Zeit kam sie auch mit bedeutenden Dirigenten und Weltstars der Klassichen Musik in Kontakt.

 

Ihre erste klassische Solopartie war dann die „Sextus“, (Hauptrolle) in La Clemenza di Tito (Mozart) mit dem Chicago Repertoie Theater. 1982 erfolgte dann der Sprung nach Europa mit dem Engagement am „Musiktheater im Revier“ in Gelsenkirchen.

 

Als gefeierte Opernsängerin war sie lange Jahre am renommierten deutschen Musiktheater im Revier, Gelsenkirchen zu Hause und auf europäischen Bühnen wie der Royal Albert Hall in London und dem Concertgebouw in Amsterdam. Elisabetta in „Don Carlo“, Tosca in „Tosca“ und Isolde in „Tristan & Isolde“; die Gräfin in „Figaros Hochzeit“, Donna Anna in „Don Giovanni” und Cleopatra in „Julius Caesar“ Marschallin aus „Rosenkavalier“, die Salome aus „Salome.“

 

Richetta hat sie alle auf der Bühne gesungen. Ihr klassisches Repertoire ist beeindruckend. Sir Michael Tippett komponierte persönlich für sie die Partie der Reagen in seiner letzten Oper „New Year“, mit der Weltpremiere in Housten,nachdem er Richetta in seiner Oper „The Knot Garden“ als Denise hat singen hören. Danach wurde die Oper in Glyndebourne und in der Royal Albert Hall aufgeführt und in den BBC Studios in London aufgenommen.


Heute sind es Soul, Jazz, Rock und Pop, die Richetta inspirieren und ihren eigenen Stil prägen.